Stranger OPT

Stranger OPT ist eine eigenständiges Modul des Programms Stranger. Es deckt alle notwendigen Verwaltungstätigkeiten zur Überwachung der Optionspflichtigen ab. Dies beginnt mit der Datenübernahme über offene Schnittstellen, z.B. aus dem EWO und endet mit der Möglichkeit, den kompletten Vorgang digital vorzuhalten.

Leistungsmerkmale
  • Erfassung und Pflege personenbezogener Grundinformationen: Name, Vorname, Geburtsort, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, Geschlecht, Familienstand. Gemäß der Vorgaben des bayerischen Innenministeriums.
  • Übernahme der Grundinformationen aus dem ABH und/oder EWO Verfahren, sofern dies parallel eingesetzt wird.
  • OPT relevante Informationen: Erreichen des 18 Lebensjahres, Meldesstatus zum Bundesverwaltungsamt Köln
  • OPT spezifische Informationen: Wohnorte (Haupt- und Nebenwohnsitz), zusätzliche Eingabe beliebig langer ‘Notizen’.
  • Verschiedene Standardanschreiben, die auf Anregung der AnwenderInnen kontinuierlich erweitert werden.
  • Einbindung der hauseigenen Textverarbeitung wahlweise über OLE Verknüpfung, freie Anschreiben mit Seriendruckfeldern. Automatisierter Import in das digitale Archiv.
  • ‘Digitales Archiv’ in dem praktisch jede digital vorhandene Information zur Person gespeichert werden kann, z.B. Texte, gescannte Dokumente (Paß, Paßphoto, ...).
  • Historisierung, die alle Veränderungen beispielsweise Rechtstellung, Bearbeitungsstatus und Familienstand dokumentiert.
  • Integriertes Wiedervorlagemanagement.
  • Die Suchfunktionen nach Name, Vorname, Geburtsdatum und Wiedervorlage bestechen durch ihre Schnelligkeit. Neben der Schnellsuche ist auch eine kombinierte Suche nach verschiedenen Kriterien verfügbar.